Betreuungsbüro Lund

Rechtliche Betreuungen Christoph Lund

Frage & Antwort

Museumstrasse 31


Rechtliche Betreuung

Wann kann ein rechtlicher Betreuer bestellt werden?

Wir alle können durch eine Krankheit, einen Unfall oder im Alter in eine Lage kommen, in der wir für uns selbst keine Entscheidungen mehr treffen können. Wer auf Grund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung seine Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht selbst besorgen kann, kann Hilfe durch einen rechtlichen Betreuer erhalten. Der Betreuer vertritt den Betreuten rechtlich im erforderlichen Umfang. Über die Bestellung eines Betreuers und die Aufgabenkreise des Betreuers entscheidet das Betreuungsgericht.

Welche Aufgaben nimmt ein Betreuer wahr?

Wird ein Betreuer bestellt, so gilt: Der Betreuer erhält nur für die Bereiche Vertretungsrechte, die der Betroffene nicht mehr selbst regeln kann. Das bedeutet: alles, was ein Betroffener noch selbst erledigen kann, kann nicht zum Aufgabenkreis eines Betreuers gehören. Die Aufgabenkreise des Betreuers werden also auf das Notwendige beschränkt.

Wer beaufsichtigt die Tätigkeit des Betreuers?

Das Betreuungsgericht überwacht die gesamte Tätigkeit des Betreuers. Der Betreuer muss jährlich Bericht erstatten und, soweit er für Vermögensangelegenheiten zuständig ist, Rechnung legen.


Diesen Textauszug, sowie weitere Fragen und Antworten zu dem Thema "Rechtliche Betreuung" finden Sie auf der Seite
Hamburg.de - Fragen und Antworten zur rechtlichen Betreuung

Büro

Uhr

Unsere Bürozeiten


Wir sind Telefonisch zu erreichen unter:

Tel.: 040 / 87 50 89 98

Fax: 040 / 87 60 10 85


Oder nach Terminlicher Vereinbarung


Betreuungsbüro Lund

Museumstraße 31
22765 Hamburg

Post

Post

Kontakt auf postalischem Wege


Anschrift:

Betreuungsbüro Lund

Christoph Lund

Museumstraße 31
22765 Hamburg

E-Mail

E-Mail

Kontaktformular









60 + 6 = (Rechenaufgabe lösen)

Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen!

E-Mail: